Holocausttag am 27. Januar 2015

Auf Einladung der Parteien und Fraktionen/Gruppen wird am Dienstag, 27. Januar 2015, um 15:30 Uhr gemeinsam der Opfer der NS-Gewaltherrschaft im Foyer des Rathauses Remscheid gedacht. Zur Teilnahme sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Friedensmahnwache am 27.10.2014 19.30 Uhr

Aus aktuellem Anlass möchte ich alle aufrufen, am Montag , 27.10.2014 um 19.30 Uhr an einer Friedensmahnwache teilzunehmen, um der Terroropfer in der Welt zu gedenken. Treffpunkt ist der Brunnen vor dem Alleecenter Die „Friedensmahnwache“ soll mit einer kurzen Rede des Oberbürgermeisters eingeleitet werden. In ihr soll das Miterleben der Ereignisse im Nahen Osten durch

Gedenkfeier(n) anlässlich der Reichspogromnacht vom 9. November 1938

Bitte geänderte Uhrzeit beachten: Aufgrund der um 18 Uhr im Vaßbendersaal stattfindenden Gedenkveranstaltung der Stadt Remscheid und der Kirchen findet die Veranstaltung bereits ab 17:30 Uhr statt. Am 09.11.2014 beabsichtigt Herr Johann Max Franzen zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 drei kleine Gedenkfeiern in der Alleestraße und in der Alten Bismarckstraße abzuhalten. Die

Mahnwache am 09.05.2014

Liebe Freundinnen und Freunde des Aktionsbündnisses „Remscheid Tolerant“ viele wissen es sicherlich schon aber für die, dies es noch nicht wissen. PRO NRW kommt auf ihrer „Wahlkampftour“ leider auch nach Remscheid. Im Rahmen ihrer Hetzkampagnentournee zur Kommunal- und Europawahl hat Pro NRW eine Kundgebung am 09.05. von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr auf der Oberen

Ausstellung „Deportiert ins Ghetto“

Remscheid Tolerant möchte auf eine empfehlenswerte Ausstellung aufmerksam machen. Dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Remscheid ist es gelungen in Kooperation mit dem Bergischen Geschichtsverein, Abteilung Remscheid e.V. , die Ausstellung „Deportiert ins Ghetto“ für  Remscheid zu gewinnen. Die Ausstellung ist seit Freitag, den 2. Mai 2014 im Foyer des Ämterhauses Elberfelder Straße 32 – 36 zu besichtigen.

Podiumsdiskussion „Was tun gegen Rechts?“

Im Rahmen der Aktionsreihe „Aktionen für Respekt und Demokratie“ lädt der Caritasverband Remscheid e.V. in Kooperation mit der Kath. Kirchengemeinde St. Suitbertus, dem Kommunalen Integrationszentrum Remscheid, sowie dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid zu einer Podiumsdiskussion ein.   Am Donnerstag, dem 8. Mai 2014, um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum der Kath. Pfarrgemeinde St. Suitbertus, Papenbergerstraße 14b wird

Aktion für Respekt und Demokratie

Fremdenfeindliche und menschenverachtende Parolen, die auch im Zuge der anstehenden Kommunalwahl zu beobachten sind, sind ein völlig falsches Signal! Unter dem Motto „Aktion für Respekt und Demokratie“ startet am 28. April eine Reihe von Veranstaltungen in Remscheid, die sich mit dem Thema „Toleranz und Vielfalt in unserer Stadt“ beschäftigen. Die Aktionsreihe wird von zahlreichen Institutionen