Gedenkfeier(n) anlässlich der Reichspogromnacht vom 9. November 1938


3Bitte geänderte Uhrzeit beachten:

Aufgrund der um 18 Uhr im Vaßbendersaal stattfindenden Gedenkveranstaltung der Stadt Remscheid und der Kirchen findet die Veranstaltung bereits ab 17:30 Uhr statt.

Am 09.11.2014 beabsichtigt Herr Johann Max Franzen zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 drei kleine Gedenkfeiern in der Alleestraße und in der Alten Bismarckstraße abzuhalten.

Die Gedenkfeiern erfolgen an drei Standorten, wo „Stolpersteine“ gesetzt worden sind:

1. Standort ist vor dem ehemaligen Seidenhaus Frank (jetzt Eingang zur Engelspassage)
2. Standort ist vor dem ehemaligen Haushaltswarengeschäft Bär (jetzt Postamt, Alleestraße 6)
3. Standort ist in der Alten Bismarckstraße 12-16, dem ehemaligen Herrenkonfektionsgeschäft Lenneberg (jetzt vor dem Trümmergrundstück)
Folgender Ablauf ist geplant:

Treffen am 09. November um 18 Uhr 17:30 Uhr bei trockenem Wetter vor der Engelspassage.

Während Herr Franzen die gesetzten „Stolpersteine“ putzt, erzählt er den Anwesenden etwas über die jüdischen Mitbürger, die dort wohnten und arbeiteten. Weiter wird er jüdische Grablichter aufstellen und Blumenschmuck niederlegen.

Zusätzlich wird mit einer Schablone und Sprühkreide auf dem Gehweg folgender Text aufgesprüht:

Zum Gedenken an die Pogromnacht 9. November 1938

Ein Kommentar

Hier kommentieren...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.