Spenden sind willkommen

Veröffentlicht von Martin Sternkopf  /   Februar 07, 2012  /   Verfasst in Allgemein, Presse  /   1 Kommentar

(sjw) Diesen Appell richtete Oberbürgermeisterin Beate Wilding bei einer ersten großen Pressekonferenz an die Anwesenden im Ratssaal (Anm.: Spenden / Link „Impressum“).

Ins Rathaus waren viele Unterzeichner von REMSCHEID TOLERANT gekommen, um Pressevertretern Ziele und Absichten des Bündnisses zu erläutern. Mit REMSCHEID TOLERANT haben sich Vereine, Verbände, Parteien, Migrantenorganisationen, Firmen und Einzelpersonen unterschiedlicher politischer Überzeugung und verschiedener religiöser Weltanschauungen zusammengeschlossen, um deutlich zu machen, dass man in Remscheid friedlich zusammen leben kann und will.

REMSCHEID TOLERANT steht für Menschenrechte, Religionsfreiheit, Solidarität, Demokratie, Toleranz und Gewaltlosigkeit in unserer Stadt.

Die Vertreter der christlichen Kirchen betonten, dass in Remscheid keine Gruppen willkommen sind, die Intoleranz und Rassismus nach Remscheid bringen wollen: Religionsfreiheit ist eines der verbrieften Menschenrechte.

REMSCHEID TOLERANT versteht sich als Bündnis FÜR etwas, nicht gegen etwas. Für Toleranz!

Das Bündnis will in die Zukunft wirken: mit Aktionen und Veranstaltungen. REMSCHEID TOLERANT wird mit verschiedenen Werbeträgern in der Öffentlichkeit sichtbar werden: mit Plakaten, Fahnen, Aufklebern, T-shirts. „Um die veranschlagten Kosten von rund 12.000 Euro aufzubringen, ist das Aktionsbündnis dringend auf Spenden angewiesen“, fügt Wilding am Ende der Pressekonferenz an.

Wir von REMSCHEID TOLERANT halten Sie auf dem Laufenden!

Treten Sie JETZT dem Bündnis bei!

Foto: Lothar Kaiser, www.waterboelles.de

Ein Kommentar

  1. Norbert Horn 10. Februar 2012 17:13

    Aber sicher, alle, die sich gemeinsam für Menschenrechte, Freiheit, Solidarität, Demokratie, Toleranz und Gewaltlosigkeit einsetzen, sind willkommen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*