Kategorie: Allgemein

Gedenkfeier(n) anlässlich der Reichspogromnacht vom 9. November 1938

Bitte geänderte Uhrzeit beachten: Aufgrund der um 18 Uhr im Vaßbendersaal stattfindenden Gedenkveranstaltung der Stadt Remscheid und der Kirchen findet die Veranstaltung bereits ab 17:30 Uhr statt. Am 09.11.2014 beabsichtigt Herr Johann Max Franzen zum Gedenken an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 drei kleine Gedenkfeiern in der Alleestraße und in der Alten Bismarckstraße abzuhalten. Die

Mahnwache am 09.05.2014

Liebe Freundinnen und Freunde des Aktionsbündnisses „Remscheid Tolerant“ viele wissen es sicherlich schon aber für die, dies es noch nicht wissen. PRO NRW kommt auf ihrer „Wahlkampftour“ leider auch nach Remscheid. Im Rahmen ihrer Hetzkampagnentournee zur Kommunal- und Europawahl hat Pro NRW eine Kundgebung am 09.05. von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr auf der Oberen

Ausstellung „Deportiert ins Ghetto“

Remscheid Tolerant möchte auf eine empfehlenswerte Ausstellung aufmerksam machen. Dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Remscheid ist es gelungen in Kooperation mit dem Bergischen Geschichtsverein, Abteilung Remscheid e.V. , die Ausstellung „Deportiert ins Ghetto“ für  Remscheid zu gewinnen. Die Ausstellung ist seit Freitag, den 2. Mai 2014 im Foyer des Ämterhauses Elberfelder Straße 32 – 36 zu besichtigen.

Podiumsdiskussion „Was tun gegen Rechts?“

Im Rahmen der Aktionsreihe „Aktionen für Respekt und Demokratie“ lädt der Caritasverband Remscheid e.V. in Kooperation mit der Kath. Kirchengemeinde St. Suitbertus, dem Kommunalen Integrationszentrum Remscheid, sowie dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid zu einer Podiumsdiskussion ein.   Am Donnerstag, dem 8. Mai 2014, um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum der Kath. Pfarrgemeinde St. Suitbertus, Papenbergerstraße 14b wird

Aktion für Respekt und Demokratie

Fremdenfeindliche und menschenverachtende Parolen, die auch im Zuge der anstehenden Kommunalwahl zu beobachten sind, sind ein völlig falsches Signal! Unter dem Motto „Aktion für Respekt und Demokratie“ startet am 28. April eine Reihe von Veranstaltungen in Remscheid, die sich mit dem Thema „Toleranz und Vielfalt in unserer Stadt“ beschäftigen. Die Aktionsreihe wird von zahlreichen Institutionen

Photoausstellung “Die Welt beginnt vor Deiner Tür”

Photoausstellung  der Albert-Einstein-Schule in der Stadtsparkasse Remscheid Unter dem Titel “Die Welt beginnt vor Deiner Tür” zeigen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 12 und 13 der Albert-Einstein-Schule (AES)  vom 12.-26. Februar 2014 in der Hauptgeschäftsstelle der Stadtparkasse Remscheid, Alleestr. 76-88  Eingang vom Marktplatz aus eine Photo-Präsentation, die den multikulturellen Charakter unserer Stadt und auch der

Vereinsgründung Remscheid Tolerant erfolgt

Am 16.1.2014 wurde der Verein Remscheid Tolerant e.V. durch das Amtsgericht Wuppertal in das Vereinsregister eingetragen. Sinn und Zweck dieses Vereins ist die Förderung der internationalen Völkerverständigung, der Toleranz auf allen gesellschaftlichen Gebieten, die idelle Hilfe für politisch, rassistisch oder religiös Verfolgte, Förderung des Andenkens an Verfolgte und Kriegsopfer.   Der Verein unterstützt in besonderem

Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa – Nehmt am 1. Mai teil !!!!

 1. Mai in Remscheid: Von 9:00 bis 9:45 Uhr findet anlässlich des 1. Mai in der Ev. Stadtkirche am Markt ein Gottesdienst mit anschließender Teilnahme an der Maidemonstration und Kundgebung statt. 10:00 Uhr Die Teilnehmer treffen sich auf der Freifläche vor dem Remscheider Hauptbahnhof (Bahnhofsvorplatz/ Willy-Brandt-Platz) – Zur Unterhaltung spielt die Percussion- Formation von Susanne

Großer Erfolg zur Freundschaftskundgebung für Asylsuchende

Klauser Delle. Am 20. März versammelten sich gut 250 Menschen zu einer Solidaritätskundgebung am Lüttringhauser Asylbewerberwohnheim in der Klauser Delle um dem Aufmarsch der rechtsextremen Partei PRO-NRW entgegenzutreten und ein deutliches Zeichen für die Toleranz in unserer Stadt zu setzen. Die Demonstration zu der das Aktionsbündnis Remscheid Tolerant aufgerufen hatte, war ein voller Erfolg. Unser

Solidaritätskundgebung für Flüchtlinge

 Das Aktionsbündnis „Remscheid Tolerant“ ruft zu einer Solidaritätskundgebung für Flüchtlinge, die in Remscheid leben, auf. Menschen mit Fluchtgeschichte werden seit Jahren in Remscheid aufgenommen und betreut. In Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgen aus allen gesellschaftlichen Schichten versuchen wir, Flüchtlingen zu helfen und Zukunftsperspektiven zu geben. Wir treten in unserer Heimatstadt Remscheid für Toleranz ebenso ein